Berichte in der Fachpresse...

Bericht im "DWJ" 04/12 über meine Trainings, siehe Rubrik "Berichte in der Fachpresse"
Bericht "Kommando" 1/2-2012
Bericht über meine Referententätigkeit beim Internationalen Bundesseminar Ju Jutsu 2015 Bad Blankenburg in der Mitgliederzeitschrift des DJJV
Bericht in der Goslarschen Zeitung vom 02.06.2016

Infos zu Seminaren, Zeiten und Preisen erfahren Sie unter der Rubrik "Seminare"

 

Nachfolgend habe ich eine Auswahl meiner Seminarangebote in Kurzform dargestellt. Genauere Informationen zu den einzelnen Seminaren teile ich Ihnen gerne ausführlicher und persönlich mit! 

Train-the-Trainer

Sie haben noch keine Trainingserfahrung, wollen gerne Trainertätigkeit übernehmen oder fühlen sich trotz Ausbildung in diesem Bereich noch unsicher? 

 

Nutzen Sie meine Erfahrung von über 1000 Trainerausbildungen! 

 

Das reine Wissen um Technikanwendung hilft allein nicht, um ein professioneller Trainer zu sein. Vielfach sind Probleme im Bereich der Methodenkompetenz und der Didaktik zu finden. Diese Grundkompetenzen vermittle ich Ihen als zertifizierter Trainer der Universität Hamburg sowie als Trainer des Osterberg-Institutes für Training, Führung und Persönlichkeits-entwicklung in Niederkleveez/Schleswig-Holstein. 

 

Sie lernen methodisch/didaktische Grundlagen für allgemeine Trainings sowie Trainings im Kontext der Selbstverteidigung. Erfahren Sie, wie bedeutsam Persönlichkeitsarbeit als Vorraussetzung professioneller Trainings ist. 

Evaluieren, entwickeln und professionalisieren Sie Ihre eigenen Trainings und nutzen Sie meine jahrzehntelange Erfahrung als Selbstverteidigungstrainer. 

 

Ich unterstütze Sie hierbei mit meiner lebendigen, humorvollen und professionellen Vermittlung dieser Themen.

Waffenlose Selbstverteidigung

Möchten Sie von einem Trainer lernen, der selbst jahrelange Gewalterfahrung in der Praxis vorweist oder verlassen Sie sich auf einen der vielen Trainerinnen und Trainer im großen Angebot der Selbstverteidigung, die diesen Hintergrund nicht vorweisen können?

 

Durch meine vieljährige Primärerfahrungen im Kontext Gewalt weiß ich, was in Stressbereichen und im Ernstfall umsetzbar ist und wie Gewalt funktioniert! Hinzu kommt mein Austausch und Training mit weltweiten Experten in diesem Bereich.

 

Auf mein Wissen können Sie sich verlassen! 

 

Einer meiner Trainingsgrundsätze ist, realitätsbezogene Handlungs- und Entscheidungstrainings zu konzipieren. Individuell wird jeder Teilnehmer nach seinen Stärken beschult. Alternative, punktgenaue und auf den Teilnehmer zugeschnittene Lösungsansätze helfen so, Selbstsicherheit zu gewinnen und Gefahren bereits im Vorfeld zu erkennen, zu bewerten, zu vermeiden oder ggfs. im Ernstfall zu bestehen. 

Abwehr von Messerangriffen

Messerangriff auf meinen Vater 1976

Erfahren Sie von einem der Experten auf diesem Gebiet die Grundsätze zum Umgang bei Bedrohung von Messern und scharfkantigen Gegenständen.  Überprüfen Sie ihre lang erworbenen Fähigkeiten in Echtszenarien, unter Stress und gewinnen Sie einen realen Blick auf eines der am häufigsten unterschätzten Gegenstände. 

 

Bereits im Alter von sechs Jahren habe ich meine ersten Erfahrungen mit diesem Thema gemacht, als mein Vater in einer Hildesheimer Gaststätte mit einem Messer angegriffen und schwerst verletzt wurde. Durch diesen persönlichen Bezug begleitet mich diese Art von Gewalt seitdem und in späteren Jahren befasste ich mich intensivst mit Konzepten und Lösungsmöglichkeiten im Bereich der Abwehr von Messerangriffen.  

 

Zu diesem Thema habe ich im Verlauf der letzten Jahre landesweite Konzepte gefertigt und werde von verschiedenen Fachhochschulen, Polizeien und diversen Spezialeinheiten angefordert. Ebenso referiere ich zu diesem Thema bei diversen Internationalen Fachtagungen. 

Selbstverteidigung mit der Taschenlampe

Angriffe und körperliche Auseinandersetzungen finden häufig nachts und im Schutz der Dunkelheit statt. Lernen Sie die Möglichkeiten von Blendung und die Nutzung als Schlaggegenstand um sich im Vorfeld körperlichen Angriffen zu entziehen! 

 

In diesem Kontext habe ich in den letzten Jahren diverse Seminare gegeben. Gerade auch für schwächere Personen ist der professionelle Umgang mit der Taktischen Taschenlampe eine Grundvorraussetzung von Gewaltprävention. 

 

Auch in diesem Kontext konnte ich mein Wissen erfolgreich in eine Landeskonzeption im Umgang mit Taschenlampen weitergeben. 

 

Selbstverteidigung für Frauen

37 % aller Frauen haben nach einer Studie der Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend mindestens einmal ab dem 16. Lebensjahr körperliche Gewalt erlebt. Individuell wird jede einzelne Teilnehmerin nach ihren psychischen und physischen Möglichkeiten trainiert. Die Qualität bezieht sich hier nicht nur auf die Techniken, sondern auch durch die Erfahrung jahrelanger Frauen-Selbstverteidigungsseminare und die Zusammenarbeit mit Gewaltopfern. Durch meine Tätigkeit als Berater und laufenden Ausbildung zum Transaktionsanalytiker bin ich in der Lage, sensibel auf Frauen, die betroffen von Gewalt und Übergriffen waren,  einzugehen. Zudem verfüge ich durch meine psychologischen und pädagogischen Ausbildungen über den erforderlichen psychologischen Hintergrund zum Umgang mit Gewaltopfern. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Herbert Fritzsche

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.