Berichte in der Fachpresse...

Bericht im "DWJ" 04/12 über meine Trainings, siehe Rubrik "Berichte in der Fachpresse"
Bericht "Kommando" 1/2-2012
Bericht über meine Referententätigkeit beim Internationalen Bundesseminar Ju Jutsu 2015 Bad Blankenburg in der Mitgliederzeitschrift des DJJV
Bericht in der Goslarschen Zeitung vom 02.06.2016

Infos zu Seminaren, Zeiten und Preisen erfahren Sie unter der Rubrik "Seminare"

 

Leidenschaft...

Herbert Fritzsche

Meine große Leidenschaft die Durchführung, Konzeption und Planung von Trainings und Seminaren im Bereich Selbstschutz.  

 

Insbesondere die Interaktion mit meinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie der Spaß am Lernen und Lehren führten letztendlich dazu, dass ich über viele Jahre verschiedenste Gruppen in der Selbstverteidigung und im Sicherheitsbereich ausbildete. 

 

In den mittlerweile über 30 Jahren, in denen ich mich mit dem Thema Selbstschutz und Sicherheit beschäftige, durfte ich verschiedenste Qualifikationen und Erfahrungen sammeln. 

 

Eckdaten zu meiner Person

  • geb. 1970 in Kerken/Niederrhein
  • aufgewachsen in Hildesheim
  • 1988-1992 Ausbildung zum Technischen Zeichner in Hildesheim
  • 1992-1993 Zivildienst in Großefehn/Ostfriesland
  • 1994-1996 Ausbildung zum Polizeibeamten in Hann. Münden
  • 2005-2008 Studium zum Dipl.-Verw.Wirt (FH) in Oldenburg

Qualifikationen und Sonstiges im Trainingskontext:

 

  • Dipl.-Verw.-Wirt (FH)
  • Zertifizierter Trainer der Universität Hamburg,         Rezertifizierung 2015, 2017
  • Coaching-Ausbildung unter Prof. Dr. Claus Nowak/Universität Hamburg am Osterberg-Institut für Personal, Führung und Organisationsentwicklung in Niederkleveez
  • Zertifizierter Trainer des Osterberg-Institutes Niederkleveez
  • Ausbilder "Kapap" (Selbstverteidigungs- und Taktik-Konzept der "Israeli Defense Force" IDF)
  • Ausbilder "Personal Defense Raediness" (PDR)
  • Ausbilder Ju Jutsu Selbstverteidigung (1.DAN)
  • Ausbilder des Nahkampfsystems Wing Tsun (1. Technikergrad)
  • Schusswaffentrainer
  • Ausbildung im Israeli Combat Point Shooting (ICPS)
  • Systemischer Einsatztrainer
  • Abwehr- und Zugriffstrainer 
  • Tonfa-Ausbilder
  • Multiplikator für den Rapid Rotation Baton RRB
  • Ausbildung in  "Personenzentrierter Gesprächsführung" an der Universität Vechta
  • mehrjährige Verantwortlichkeit als Lehrtrainer für die landesweite Ausbildung von Behördentrainern in den Bereichem Didaktik, Einsatztaktik und  Selbstverteidigung 
  • Veröffentlichung von Fachartikeln, u.a.im "Deutschen Waffenjournal" DWJ 2013 sowie im "Kommando Spezialkräfte" K-ISOM 2013
  • als Angehöriger des Lehrteams des Deutschen Ju Jutsu-Verbandes DJJV Mitverantwortlichkeit für die bundesweite Ausbildung von Behördentrainern
  • mehrjährige Praxiserfahrung im Gewaltkontext durch berufliche Tätigkeit in der Rotlicht-, Kneipen- und Betäunungsmittelszene einer der größten deutschen Städte
  • verantwortlich für die landesweite behördliche Erstellung von Konzepten im Bereich Selbstverteidigung und Führungskräftetrainings
  • internationale Erfahrungen und Austausch in der Selbstverteidigung, u.a. 
    • ​3-wöchiges Trainingscamp Muay Thai auf Phuket/Thailand
    • Besuch und Training im Long-Wu-Kung Fu-Center in Shanghai/China
    • Teilnahme an Wing-Tsun-Lehrgängen in Antalya/Ankara/Konya und Istanbul/Türkei
    • Besuch des Kodokan-Judo Dojo in Tokio/Japan
    • Teilnahme an Kapap/Krav Maga-Seminaren in Österreich und der Schweiz
  • Erfahrungen, Besuch und Austausch mit Sicherheitsbehörden u.a. 
    • ​Polizeiakademie New York/USA 2001
    • Polizeiakademie Ankara/Türkei 2003
    • PolizeiakademieTallin/Estland 2008
    • Polizeiakademie Male/Malediven 2009
  • jährliche Referententätigkeit für das Internationale Bundesseminar Polizei, Justiz, Zoll und Bundeswehr in Uelzen
  • mehrmaliger Einsatz in der Trainerausbildung behördlicher Spezialeinheiten
  • Durchführen landesweiter Trainings in der Trainerfortbildung der Justiz Niedersachsen
  • Durchführung von Trainings in Konfliktkommunikation und Selbstschutz für Gerichtsvollzieher
  • mehrjährige Trainings für das Landeskrankenhaus Hildesheim
  • über 15-jährige Trainererfahrung als Behördentrainer
  • Leiten diverser Trainingsgruppen im Ju Jutsu, Wing Tsun und Kapap
  • bestehende Ausbildung zum Transaktionsanalytiker bis vorraussichtlich 2020
  • bestehende Ausbildung zum Organisationsentwickler bis vorraussichtlich 2018

 

Nach dem Motto "manchmal ein Lehrer, immer ein Schüler", halte ich durch ständige Fort- und Weiterbildungen mein Wissen auf dem aktuellsten Stand und garantiere somit ein Höchstmaß an Kompetenz im fachlichen, wie auch im Methoden- und Softskillbereich. 

 

Lassen Sie sich überzeugen! Ich freue mich auf Sie! 

 

Herzlichen Gruß

Ihr 

 

Herbert Fritzsche 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Herbert Fritzsche

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.